Paulchens FoodBlog & the Three Tabbycats united

Fenchel Kürbis Gemüse mit Sosse

Zutaten für 4 Personen:
  • 2 EL Ghee *
  • 1/2 TL Kreuzkümmelsamen, ganz
  • 1/2 TL Semsamkörner, ganz
  • 2 kl. Fenchel in kleinen Würfeln
  • 200 gr Hokkaidokürbis gewürfelt
  • 100 gr grüne Erbsen
  • 1/2 TL Zimt
  • Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Koriander
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/4 TL Asaföetida **
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL Zitronensaft
  • 1 TL Kurkuma
  • 300 ml heisses Wasser
  • 1 cm frischer Ingwer fein gehackt
  • 150 ml Sahne
  • 1 EL Ghee
  • 200 gr Schafskäse oder Panir ***
Käse in mundgerechte Stücke schneiden. 1 EL Ghee erhitzen und die würfel goldbraun frittieren, herausnehmen und abtropfen lassen. 2 EL Ghee erhitzen und Kreuzkümmel & Seasam anrösten. Fenchel zugeben und anrösten. Kürbis und erbsen zugeben und anrösten. Gewürze zugeben. Mit heissem Wasser aufgiessen. Ingwer zugeben und köcheln lassen. Sahne zufügen und mit Salz, Zitrone, Kurkuma und Zimt abschmecken. Zum Schluss die Käsewürfel unterheben. Servieren und geniessen. Ich esse gerne einfach nur ein Stückchen Brot dazu, man kann aber auch Nudeln dazu machen. Leider ist das zugehörige Foto nix geworden :( - vielleicht bring ichs das nächte Mal besser hin und kanndann auch das Foto nachreichen... * Ghee (auch Butterschmalz, Schmalzbutter, geklärte oder geläuterte Butter) ist aus Butter durch Entfernen von Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker gewonnenes Butterreinfett. ** Asafötida Ist ein aus der Ferula asafoetida Wurzel gewonnenes Harz. Asaföetida hat einen intensiven, knoblauchähnlichen Geruch. In der Ayurvedischen Medizin kann Asaföetida bei akuten Magen-Darm-Störungen wie Übelkeit, Brechreiz und Durchfall schnell Abhilfe schaffen. *** Panir(engl.: paneer) ist ein einfacher indischer Frischkäse mit krümmeliger oder schnittfester Konsistenz. Er ähnelt gepresstem Ricotta Käse, ist allerdings etwas trockener und nicht gesalzen. In gekochten Gerichten hat er die Konsistenz von Tofu.

Astrid 19.12.2005, 08.33| PL | einsortiert in:

Linsensuppe mit Gemüse und Nudeln

Zutaten für 4 Portionen
    * 1 EL Olivenöl * 1 Zwiebel * 4 Zehe/n Knoblauch * 350 g Karotten * 1 Stange Sellerie * 200 g Linsen * 600 ml Gemüsebrühe * 700 ml Wasser * Salz * Pfeffer * 200 g Nudeln * 150 g Joghurt oder Magerquark * 1 EL Petersilie, gehackt, zum Garnieren
Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Möhren und Sellerie unter Rühren 5 Minuten andünsten, bis das Gemüse weich wird. Linsen, Brühe und kochendes Wasser zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, wieder erwärmen und ohne Deckel 15 Minuten leicht kochen, bis die Linsen weich sind. 10 Minuten abkühlen lassen. Unterdessen in einem zweiten Topf Wasser aufkochen und die Nudeln gemäß Packungsanweisung garen. Abgießen und beiseite stellen. Die Suppe im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren. Mit den Nudeln wieder in den Topf geben. Erwärmen und 2-3 Minuten leicht kochen. Vom Herd nehmen und den Quark oder Joghurt einrühren. Gegebenenfalls nachwürzen. Mit Petersilie bestreuen und servieren.

Astrid 09.10.2005, 09.02| PL | einsortiert in:

Würziges Putensandwich

Zutaten für 1 Portion
    * 2 Blätter Salat * 2 EL Sprossen * Salatgurke * 1/8 Paprikaschote * 1 TL Milch * ½ TL Meerrettich * 1 EL Frischkäse (8% Fett) * Pfeffer * 1 Scheibe Brot (Mehrkornbrot) * 2 Scheiben geräucherte Putenbrust
Die Salatblätter, Sprossen und Gurke waschen und trocken tupfen. Die Gurke in Scheiben schneiden. Die Paprikaschote waschen, die Kerne und weißen Scheidewände entfernen. Die Paprika fein würfeln und mit der Milch und dem Meerrettich unter den Frischkäse rühren. Die Masse mit Pfeffer abschmecken. Die Brotscheibe halbieren. Eine Hälfte mit der Käsemasse bestreichen, mit Salat, Gurke, Putenbrust und Sprossen belegen. Die zweite Hälfte darauf legen.

Astrid 09.10.2005, 08.57| PL | einsortiert in:

Thunfischsandwich

Zutaten für 2 Portionen
    * 4 Scheibe/n Toastbrot * 150 g Thunfisch, in Wasser * 4 EL Salatcreme (20% Fett) * 1 EL milder Senf * Salz * Pfeffer * 2 Tomaten * 1 kleine rote Zwiebel * 4 Blätter Salat
Die Toastscheiben diagonal durchschneiden. Den Thunfisch abtropfen lassen und mit einer Gabel zerpflücken. Die Salatcreme mit dem Senf, Salz und Pfeffer verrühren und den Thunfisch unterrühren. Die Tomaten waschen, die Stielansätze entfernen und die Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Die Salatblätter waschen und trocken schleudern. Die Toastecken mit dem Salat, der Thunfischpaste, den Tomatenscheiben und Zwiebelringen belegen. Schmeckt auch gut mit Salatgurkenscheiben und/oder gewürfelten, bunten Paprika.

Astrid 08.10.2005, 09.03| PL | einsortiert in:

Ciabatta

Zutaten für 2 Portionen
    * 7.5 g Hefe, frische * 1.5 TL Salz * 375 g Mehl * Mehl für die Arbeitsfläche * 225 ml Wasser
Etwa 5g Hefe in 150ml lauwarmen Wasser auflösen. 300g Mehl eine Schüssel geben. Den Hefeansatz hinzufügen, alles mit einem Holzlöffel gut verrühren und die Schüssel verschließen. Bei Bedarf bitte Wasser nachreichen - Esslöffelweise Den Teig im Kühlschrank etwa 16 Stunden (am besten über Nacht) gehen lassen. Die restliche Hefe (2,5g) in 75ml lauwarmen Wasser auflösen. Den Hefeansatz etwas auseinander reißen. Den Hefeansatz, das restliche Mehl von 100g und das Salz auf den Teig geben und alles in der Schüssel mit den Händen etwa 10 Minuten kneten. Der Teig ist zunächst recht feucht, wird dann aber zunehmend elastischer und löst sich von der Schüsselwand. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten zugedeckt gehen lassen. Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen nochmals durchkneten und weitere 30 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Den Teig in 2 Hälften teilen. Die Teigstücke etwas in die Länge ziehen und auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech legen. Den Teig mit Mehl bestäuben und mit den Händen wieder ein wenig in die Länge ziehen, mit den Fingerkuppen etwas eindrücken und noch einmal etwa 30 Minuten zugedeckt gehen lassen. Den Backofen auf 220°C (Ober- und Unterhitze) heizen. Bei Umluft langt auch die Backtemperatur von 190-200°C. Die Brote im heißen Ofen auf der mittleren Schiene etwa 35 Minuten backen lassen.

Astrid 07.10.2005, 09.06| PL | einsortiert in:

Ringelblumenreis

Zutaten für 4 Portionen
    * 280 g Reis * 1 Tass RingelblumenBlütenblätter * 700 ml Hühnerbrühe
Den Reis in einen Messbecher geben und die Füllhöhe merken. Den Reis in einen gut verschließbaren Topf geben. Den Messbecher mit der 2,5 fachen Menge Hühnerbrühe der vorher enthaltenen Reismenge füllen und mit in den Topf geben. Die Ringelblumenblütenblätter zugeben und den Topf gut verschließen. Aufkochen lassen und den Herd ausschalten. (Wenn es sich um einen E-Herd handelt). Ansonsten die niedrigste Einstellung wählen und den Reis ausquellen lassen. Je nach gewählter Sorte dauert das ca. 20 Minuten. Nun den Reis mit einer Gabel auflockern und servieren. Diese Reisvariation schmeckt fantastisch zu allen dunklen, asiatischen Gerichten. Aber auch zu dunklen Ragouts u.ä. von Wild und Wildgeflügel harmoniert der Reis ganz hervorragend.

Astrid 07.10.2005, 09.04| PL | einsortiert in:

Apfel Grieß Kuchen

Zutaten für 3 Portionen
    * 500 g Äpfel, säuerlich * 250 g Zucker * 250 g Grieß * 1 Zitrone * 5 Eier
Äpfel schälen und in kleine Stücke oder Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und mit etwas Wasser im Topf dünsten, abkühlen lassen. Eigelb mit Zucker schaumig schlagen, Grieß einrühren und die lauwarmen Äpfel unterrühren. Eiweiß zu Schnee schlagen und unter die Masse heben. Teig in eine gefettete und leicht bemehlte 26er Springform füllen und bei 175 Grad im vorgeheizten Ofen goldgelb backen.

Astrid 06.10.2005, 09.08| PL | einsortiert in:

Bunte Nudelpfanne

Zutaten für 2 Portionen
    * 120 g Nudeln * ½ Zucchini * 1 Tomate * 1 kl. Dose Mais * 50 g Schinken * ½ TL Butter * 50 ml Gemüsebrühe * Salz und Pfeffer * 1 EL Crème fraiche * 1 EL Petersilie
Nudeln in reichlich Salzwasser kochen, abgießen und abtropfen lassen. In der Zwischenzeit die Zucchini waschen, längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Tomate halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Mais in einem Sieb abtropfen lassen, Schinken in Streifen schneiden. Fett in einer großen Pfanne erhitzen, Zucchini darin anbraten. Nudeln und andere Zutaten hinzufügen, mit Brühe ablöschen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Creme fraîche und Petersilie unterheben.

Astrid 06.10.2005, 09.07| PL | einsortiert in:

Lasagne mit Tomaten, Zucchini und Pilzen

Zutaten für 3 Portionen
    * 150 g Hackfleisch vom Rind (Tatar) * 200 g Lasagneplatten * 200 g Zucchini * 300 g Pilze * 100 g Zwiebeln * 200 g Tomaten * 1 Zehe/n Knoblauch * 1 TL Öl (Oliven-, Lein-, oder Rapsöl) * 600 - 700 ml Tomatensauce * 100 g Käse, fettarm, geraspelt * 100 g Crème fraiche oder legere * Salz und Pfeffer * Gemüsebrühe * Basilikum und andere Kräuter
Pilze, Zucchini, Zwiebeln und Knoblauch mit Öl und etwas Brühe dünsten. Die Pilze und Zucchini als erstes in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel und Knoblauch anschließend dazu geben. Tomaten in Stückchen schneiden. Wenn fast keine Feuchtigkeit mehr in der Pfanne ist, mit Tomatensoße und frischen Tomaten ablöschen. Hitze herunter schalten. Zwischenzeitlich oder anschließend das Tatar anbraten. Lasagne-Platten in eine Auflaufform geben und abwechselnd Soße und Platten schichten. Auf die letzte Platte Tatar verteilen mit dem Rest Tomatensoße bedecken. Dann die Creme fraiche in Tupfen verteilen und zum Schluss mit Käse bestreuen. Ca. 30 Minuten backen bei 180 Grad Umluft oder 200 Grad Gas. Als Dekoration ein paar Tomaten-Schnitze mit Basilikumblättern

Astrid 06.10.2005, 09.05| PL | einsortiert in:

Bruschetta mit Frischkäse

Zutaten für 3 Portionen
    * 1 Zehe/n Knoblauch * 1 TL Olivenöl * 4 Tomate(n) * 4 Scheibe/n Ciabatta * Salz * schwarzer Pfeffer * ½ TL getrocknete italienische Kräuter * 100 g körniger Frischkäse (0,2 % Fett)
Eine beschichtete Pfanne vor dem Erhitzen mit der aufgeschnittenen Knoblauchzehe einreiben und dem Olivenöl einpinseln. Die Tomaten in Scheiben schneiden, in die Pfanne legen und zugedeckt erhitzen. Die Brotscheide toasten. Nach etwa 2 Minuten die Tomatenscheiben wenden, mit Salz, Pfeffer würzen und den Kräutern bestreuen. Bei schwacher Hitze etwa 1 Minute weiter garen. Dann den Frischkäse auf den Tomatenscheiben verteilen und zugedeckt 1 Minute den Käse schmelzen lassen. Die Tomaten auf die getoasteten Brotscheiben geben und noch warm servieren.

Astrid 05.10.2005, 09.09| PL | einsortiert in:

Bolognese

Zutaten für 3 Portionen
    * 300 g Hackfleisch (Tatar) * 100 g Schinken, gekocht, ohne Fettrand * 1 große Zwiebel(n) * 2 Karotte(n) * 1/8 Knollensellerie * Tomatenmark * Gemüsebrühe * Wein, rot * Lorbeerblatt * Kondensmilch oder saure Sahne * Salz und Pfeffer
Zwiebeln, Karotten, Sellerie sehr klein hacken. Schinken klein schneiden. Tatar und Schinken ohne Fett in einem weiten Topf anbraten, Tomatenmark dazugeben und kurz anrösten. Kleingehacktes Gemüse dazugeben und mit Wein und Gemüsebrühe halb/halb auffüllen. Lorbeerblatt hinzufügen, salzen und pfeffern. Mindestens 1 Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen. Wein bzw. Brühe evtl. nachfüllen. Mit Tomatenmark, etwas Kondensmilch oder saurer Sahne abschmecken.

Astrid 04.10.2005, 09.14| PL | einsortiert in:

Apfelkuchen

Zutaten für 24 Portionen
    * 500 g Mehl * 1 Pck. Hefe * 140 g Zucker * 1 Prise Salz * ½ TL Zimt * 300 ml Milch * 60 g Butter Für den Belag: * 1 kg Äpfel, säuerlich * ½ Zitrone(n), den Saft * 50 g Aprikosenkonfitüre
Aus den ersten Zutaten (aber nur 125 g Zucker) einen Hefeteig bereiten und ca. 30-40 Minuten gehen lassen. Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben mit dem Zitronensaft vermischen, sie werden dann nicht so schnell braun. Den Hefeteig auf dem mit Dauerbackfolie ausgelegtem Backblech ausrollen. Die Apfelscheiben darauf verteilen und mit dem restlichen Zucker bestreuen. Den Kuchen in den auf 175°C vorgeheizten Backofen schieben und ca. 35-45 Min. backen. Die Aprikosenmarmelade mit 3-4 EL Wasser verrühren und auf den noch heißen Kuchen streichen.

Astrid 04.10.2005, 09.10| PL | einsortiert in:

BohnenTomaten Topf

Zutaten für 1 Portion
    * 1 Stange/n Lauch * 8 Tomate(n) * 1 EL Olivenöl * 200 g Bohnen, dicke, weiße (Dose) * 1 Zehe/n Knoblauch * ¾ Liter Gemüsebrühe * 100 g Schinken, Lachsschinken (1 % Fett) * 1 Bund Petersilie
2005 Den Lauch in Ringe schneiden, die Tomaten achteln. Das Öl in einem großen Topf erhitzen, den Knoblauch durch die Knoblauchpresse ins Öl drücken und andünsten. Bohnen abgießen und zusammen mit den Lauchringen und Tomatenachteln dazugeben und kurz andünsten. Die Brühe angießen und die Suppe etwa 5 Minuten kochen. Den Lachsschinken in feine Streifen schneiden. Die Petersilienblätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Die Schinkenstreifen und die Petersilie kurz vor dem Servieren unter die nicht mehr kochende Bohnen-Tomaten-Suppe rühren.

Astrid 03.10.2005, 09.17| PL | einsortiert in:

Bananen Kirsch Quark

Zutaten für 1 Portion
    * 1 große Banane(n) * 100 g Kirschen, frisch * 100 g Quark * 100 g Joghurt (1,5%) * 2 EL Saft (Fruchtsaft) * 1 Prise Salz * etwas Zucker * 1 TL Mandeln, gehobelt
Die Banane schälen, in Scheiben schneiden. Kirschen entkernen und evt. halbieren. Quark, Joghurt, Fruchtsaft verrühren und mit Salz und Zucker abschmecken. Obst unterheben und 10 Minuten ziehen lassen. Mit den Mandeln garniern und servieren. Schmeckt auch mit anderem Obst.

Astrid 03.10.2005, 09.16| PL | einsortiert in:

Kirsch Nougat Muffins

12 Stück
    * 250g Kirschen (frisch oder aus dem Glas) * 200 ml Mlich * 100 g Nougat * 200 g Mehl * 50 g gehackte Haselnüsse * 3 TL Backpulver * 1/2 TL Natron * 1 Ei * 125 g brauner Zucker * 80 ml Pflanzenöl
Dauer: ca 15 Minuten Backzeit: 25 Minuten Pro Stk: 275 kcal Backofen vorheizen. alle anderen zutaten gut zu einem teig vermischen. in formen füllen. backen. 5 min abkühlen lassen. aus der form lösen.

Astrid 02.10.2005, 09.38| PL | einsortiert in:

Puten Erdnuss Muffins

12 Stück
    * 1 gr. Zwiebel * 200 g Pute * 2 EL Öl * 250 g Mehl * 1/2 TL Paprikapulver * 2 1/2 TL Suppenwürfel * 1/2 TL Salz * 1/4 TL ChayennePfeffer * 2 1/2 TL Backpulver * 1/2 TL Natron * 1 Ei * 60 ml Pflanzenöl * 100 g Erdnussbutter * 300 g Buttermilch * 50 g gehackte Erdnüsse
Dauer: 25 min Backzeit: 30 min Pro Stk: 260 kcal Backofen vorheizen. Zwiebel und Pute schneiden, mit Öl anbraten und Salz und Pfeffer würzen. Alle anderen Zutaten zu einem Teig vermischen. Das Gemsich zugeben und gut verrühren. In die Formen füllen. Backen, auskühlen lassen. Aus den Formen nehmen.

Astrid 02.10.2005, 09.33| PL | einsortiert in:

Himbeer Mandel Muffins

12 Stück
    * 200 g Mehl * 250 g Himbeeren * 70 g gehackte Mandeln * 2 1 /2 TL Backpulver * 1/2 TL Natron * 1 Ei * 140 g brauner Zucker * 80 ml Pflanzenöl * 275 g Buttermilch * 150 g Marzipanrohmasse
Dauer: ca 20 Minuten Backzeit: 25 Minuten Pro Stk: 350 kcal Backofen vorheizen. Zutaten vermischen. Hälfte vom Teig in die Förmchen füllen, Marzipanrohmasse und Himbeeren draufgeben, Rest vom Teig auffüllen. Backen. Auskühlen lassen, aus den Formen nehmen.

Astrid 01.10.2005, 09.40| PL | einsortiert in:

Pilz Muffins

12 Stück
    * 1 Zwiebel * 1 Knoblauchzehe * 200 g Champignons * 2 EL Öl * 2 EL gehackter Basilikum * 130 g Semmelbrösel * 200 g Mehl * 100 g Käse (nach Geschmack) * 100 g gehackte Pinienkerne * 1/2 TL Salz/Pfeffer * 2 1/2 TL Backpulver * 1/2 TL Natron * 1 Ei * 60 ml Pflanzenöl * 300 g Buttermilch
Dauer: 25 min Backzeit: 30 min Pro Stk: 280 kcal Backofen vorheizen. Zwiebel, Knoblauch, Champignons schneiden und mit Öl anbraten. Restliche Zutaten zu einem Teig vermischen und das Gemisch zugeben, verrühren. Backen, auskühlen lassen. Aus den Formen nehmen.

Astrid 01.10.2005, 09.38| PL | einsortiert in:

1 Minuten Bananen Yoghurt

Zutaten für 1 Portion
    * 150 g Natur-Joghurt * 1 Banane * ½ TL Honig * 1 Prise Zimt
Banane mit der Gabel zerdrücken und mit den restlichen Zutaten vermengen. Den Honig weglassen, wenn der Joghurt Kleinkindern serviert wird, die um 1 Jahr alt sind.

Astrid 01.10.2005, 09.18| PL | einsortiert in:

Pefferminz Schoko Muffins

12 Stück
    * 250 g Mehl * 100 g Vollmilchschoko * 3 Tropfen Pfefferminzöl * 2 EL Puderucker * 2 1 /2 TL Backpulver * 1/2 TL Natron * 1 Ei * 120 g brauner Zucker * 1 P. Vanillezucker * 80 ml Pflanzenöl * 280 g Buttermilch
Dauer: ca 15 Minuten Backzeit: 25 Minuten Pro Stk: 290 kcal Backofen vorheizen. Frischkäse mit Pfefferminzöl und Puderzucker verühren. Alle anderen Zutaten vermischen. Hälfte vom Teig in die Förmchen füllen, Frischkäsemasse draufgeben, Rest vom Teig auffüllen. Backen. Auskühlen lassen, aus den Formen nehmen. Deko: 200g Frischkäse mit Pfefferminzöl, Puderzucker und etwas Milch verrühren. MUffins mit der Creme bestreichen und Schokoraspeln drüberstreuen.

Astrid 30.09.2005, 09.43| PL | einsortiert in:

Schinken Muffins

12 Stück
    * 1 Frühlingszwiebel * 1 Karotte * 100 g gekochter Schinken * 1 EL Öl * 250 g Mehl * 1/2 TL Currypulver * 2 TL Suppenwürfel * 3/4 TL Salz/Pfeffer * 2 1/2 TL Backpulver * 1/2 TL Natron * 1 Ei * 80 ml Pflanzenöl * 200 g gekochter Reis * 300 g Buttermilch
Dauer: 25 min Backzeit: 30 min Pro Stk: 205 kcal Backofen vorheizen. Zwiebel und Karotten fein schneiden. Schinken würfeln alles in Öl anbraten. Alle anderen Zutaten zu ienem teig verrühren, Gemisch zugeben und gut verrühren. Formen auffüllen. Backen, auskühlen lassen. Aus den Formen nehmen.

Astrid 30.09.2005, 09.42| PL | einsortiert in:

Magenbitter

    * 20 bittere Orangenschalen * je 2 g
      o Wermutkraut o Zimtrinde o Sternanis o Tausendgüldenkraut o Muskatnuss o Gewürznelken
    * 1/2 l Weingeist * 100 g Honig * 1/2 l Kräutertee aus gleichen Teilen
      o Pfefferminze o Baldrain o Kalmus o Engelwurz o Wacholderbeeren
Alle Zutaten (bis auf Kräutertee und Honig) in eine Flasche füllen und fest verschlossen 2 Wochen lang an ein sonniges Fenster stellen. 2 gehäufte EL Kräutertee mit 1/2 l kaltem Wasser zustellen. aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. abseihen und den honig darin auflösen mit dem Ansatz vermengen. 2 Monate kühl und dunkel lagern.

Astrid 22.09.2005, 09.26| PL | einsortiert in:

Wildblütenlikör

    * 4 Tassen Branntwein oder Wodka * 5 EL Zucker * 1 Zimtstange * 2 Gewürznelken * kleine Ingwerwurzel * je 2 EL getrocknete Blütenblätter von
      o Rosen o Ringelblumen o Kornblumen o Ackerstiefmüterchen o Schlüsselblumen
Den Zucker in Alkohol auflösen. Zimt, Nelken und Ingwer beigeben. Blütenblätter zugebengut umrühren. 1 Monatverschlossen und die Sonne stellen. Abseihen und in dekorative Flaschen stellen.

Astrid 21.09.2005, 09.28| PL | einsortiert in:

Holunderkrafpen

    * 8 Holunderblütendolden * 4 Eidotter * 80 g Mehl * 1/8 l Milch * 4 Eiklar * 30 g Zucker * etwas zerlassene Butter
Aus Mehl, Milch, Zucker und Eiern einen Teig mischen. Blüten darein tauchen und in heissen Fett ausbacken.

Astrid 18.09.2005, 09.32| PL | einsortiert in:

Melissensirup

    * 350 g Zucker * 1 l Wasser * 2 handvoll frische Zitronenmelissenblätter (Man kann aber auch zb. Minze nehmen) * 3 Zitronen
Zucker mit Wasser aufkochen und dann 10 min kochen kassen. Sirup noch heiss über die Blätter giessen und abkühlen lassen. Zitronen auspressen und den Saft durch ein Sieb zum Sirup giessen. 24 Stunden stehen lassen, durch ein Sieb giessen. In Flaschen füllen, gut verschliessen und dunkel lagern.

Astrid 17.09.2005, 09.30| PL | einsortiert in:

Tunfischcarpaccio mit frittiertem Knoblauch

2 Personen
    * 20 g Knollensellerie * 10 g Parmesan * 20 g Schnittlauch * 20 g Pilze (Trüffel, Steinpilze, ....) * 10 g Knoblauch * Milch zum Blanchieren * Erdnussöl zum frittieren * Selleriesalz * 200 g roher Tunfisch * 10 ml Olivenöl * Pfeffer * grobes Meersalz * Kerbel * Basilikum
Sellerie klein würfelig schneiden. parmesan raspeln, Schnittlauch fein schneiden, Pilze hacken. Knoblauch schälen, blättrig schneiden und mit milch 2 mal blanchieren, abtropfen lassen und bei 180° frittieren, mit Selleriesalz würzen. Thunfisch in sehr dünne Scheiben schneiden und auf einen mit Olivenöl und Pfeffer bestrichenen Teller legen. Dann den Thunfisch beträufeln mit Pfeffer und Meersalz würzen. Selleriewürfel, Schnittlauch, Pilze, Parmesan und Kräuter inkl. Knoblauch drauf verteilen. Sevieren - Fertig! Nährwerte pro Portion: kcal 353 | Eiweis 25,1g | Fett 27,4 g | Kohlenhydrate 2,6 g | Ballaststoffe 2,8 g | Cholesterin 74 mg | Besonders reich an: Omega 3 Fettsäuren, hochwertigem Eiweiß, Sulviden, Flavonoiden, Phenolsäuren Eine Portion deckt: Vitamin B Tageszufzuhr | Vitamin D Tageszufuhr | Vitamin B6 49% | Vitamin A 56% | Jod 30% | Niacin 89% |

Astrid 13.09.2005, 09.19| PL | einsortiert in:

Heilkräutersalat

2 Personen
    * je ein halber Bund
      o Kerbel o Basilikum o Schnittlauch o Gartnekresse o Fenchelkraut o Petersilie o Pimpernelle o Korianderblätter o Spinatblätter o Rucola
    * Kapuzinerkresseblüten und Gurkenkrautblüten * Vinaigrette
      o 1 Knoblauchzehe o 2 EL Olivenöl o Slaz o 1 TL Zitronenessig
Kräuter waschen und abtropfen. Für die Vinaigrette alle Zutaten gut verrühren. Kräuterblätter damit verrühren. Blüten auf Teller verteilen. Kräuter draufgeben. Mit etwas Vinaigrette beträufeln. Fertig! Nährwerte pro Portion: kcal 133 | Eiweis 2,1g | Fett 12,3 g | Kohlenhydrate 3,7 g | Ballaststoffe 2,9 g | Cholesterin 0 mg | Besonders reich an: Silfiden, Carotinoiden, Flavonoiden, Phenolsäuren, einfach ungesättigten Fettsäuren Eine Portion deckt: unlösliche Ballaststoffe 14% | Vitamin C 23% | Vitamin E 15% | Mangan 13% | Eisen 17% | Kalium 14% |

Astrid 10.09.2005, 09.20| PL | einsortiert in:

Frische Heidelbeer Pancakes

Vor einiger Zeit habe ich dieses Rezept bei Tigers & Strawberries gefunden und bei Barbara Fisher angefragt, ob ich dieses Rezept auf deutsch übersetzen dürfte und auf meinem Blog veröffentlichen. Netterweise hat sie dies gerne erlaubt und nun hab ich jetzt endlich mal die Zeit genommen, dies auch zu tun. (Für den Fall dass ich die Zutaten doch nicht ganz richtig übersetzt habe, stell ich die Origiginalangaben auch mal hier rein. Vor allem bei der Umrechnerei der Mengenangaben bin ich mir nicht so sicher.) Fresh Blueberry Pancakes Zutaten:
  • 240 ml Allzweckmehl
    • (1 cup all purpose flour)
  • 60 ml Vollkornmehl
    • (1/4 cup whole wheat flour)
  • 1 Esslöffel Zucker
    • (1 tablespoon sugar)
  • 1/4 Teelöffel Kardamom
    • (1/4 teaspoon cardamom)
  • 1/8 Teelöffel Zimt
    • (1/8 teaspoon cinnamon)
  • 1/4 Teelöffel Salz
    • (1/4 teaspoon salt)
  • 4 Teelöffel Backpulver
    • (4 teaspoons baking powder)
  • geriebene Schalen einer Zitrone
    • (finely grated zest of one lemon)
  • 2 Eier
    • (2 eggs)
  • 240 ml Milch
    • (1 cup milk)
  • 1 Teelöffel Vanille
    • (1 teaspoon vanilla extract)
  • 5 Esslöffel zerlassene Butter, handwarm
    • (5 tablespoons melted butter, cooled slightly)
  • Rapsöl
    • (Canola oil spray)
  • ca. 240 ml Heidelbeeren
    • (1 cup or so fresh blueberries, picked over, rinsed and dried completely)
Vorbereitung: Das Backrohr auf ca. 80° vorheizen und die Teller darin warmstellen. Alle Zutaten bis auf Eier, Milch, Vanille, Heidelbeeren, das Öl und die Butter in einer grossen Schüssel vermischen. Die Eier, Milch und Vanille in einer weiteren Schüssel gut vermischen. Das Ei-Gemisch zum Mehlgemisch hinzufügen und gut verrühren bis ein homogener Teig entsteht. Dann die Butter daruntermischen, bis ein kompakter Teig entsteht. Erhitze in einer vorgeheizten Pfanne etwas von dem Rapsöl. Jetzt mit einem kleineren Schöpflöffel den Teig in die Pfanne giessen - sollte nicht grösser als Handtellergross sein - und warten bis an der Oberfläche kleine Bläschen aufsteigen. Jetzt etwa 12 Heidelbeeren nehmen und nacheinander auf den Teig geben und ein bisschen eindrücken. Warte, bis die Bläschen kleine Löcher an der Oberfläche des Teiges hinterlassen, bevor du den Pancake umdrehst. Nach dem Umdrehen den Pancake etwas auf den Boden der Pfanne andrücken, sodass die Beeren leicht aufplatzen und sich der Fruchtsaft mit dem Pancake vermischen kann.das Anbraten der zweiten Seite dauert ca. 30-45 Sekunden. . Wenn du dir nicht sicher bist ob der Pancake schon fertig ist, sieh kurz nach bevor du ihn aus der pfannen nimmst und in den Backofen zum warmhalten gibst. Mit einer Küchenrolle die Pfanne auswischen und erneut etwas Öl in die Pfanne geben. Oben beschriebenen Vorgang wiederholen. Es sollten sich aus dem Teig ca. 9-10 kleinere Pancakes ausgehen. Gutes Gelingen! Ich habe sie heute ausprobiert und finde sie total lecker, aber ich mag Pancakes auch total gerne - auf diese Art hab ich sie allerdings noch nie gegessen. Ich fands auch relativ einfach die Dinger nachzukochen, auch ob sie durch sind musste ich nur bei den ersten beiden antesten ;o) Das OriginalRezept ist hier zu finden! Many Thanks to Barbara!

Astrid 10.09.2005, 08.40| PL | einsortiert in:

Dublin Coddle

Zutaten
    8 Scheibe Bacon 8 Bratwürste 1 1/4 l Wasser 4 grosse Zwiebeln 1 kg Kartoffeln Salz Pfeffer Petersilie; gehackt
Zubereitung Den Bacon und die Würste in eine Pfanne legen und mit Wasser bedecken. Zum Kochen bringen und 5 Minuten kochen lassen. Den Bacon und die Würste herausnehmen und in eine feuerfeste Form legen. Zwiebeln und Kartoffeln in Scheiben schneiden. Die Scheiben mit den Gewürzen und viel gehackter Petersilie in die Form schichten. Die letzte Schicht sollte aus Kartoffeln sein. Kochflüssigkeit hinzufügen, bis alles knapp bedeckt ist. Den Deckel auf die Form setzen und im vorgeheizten Ofen bei 160°C 90 Minuten garen. Nach der Hälfte der Zeit den Deckel abnehmen, damit die Oberfläche bräunt. Mit Weissbrot und Guinnes servieren. Quelle: Audrey Ellis, Traditional Britisch Cooking

Astrid 05.06.2005, 09.23| PL | einsortiert in:

Colcannon

[caption id="attachment_3715" align="alignnone" width="100" caption="This is a caption. Yes it is."][/caption] Zutaten
    600g Weisskohl 600g Kartoffeln 1 Bund Frühlingsziebeln Salz, Butter, Pfeffer
Weisskohl halbieren, Strunk entfernen, waschen, abtrofpen. Kartoffeln schälen, waschen, In Stücke schneiden Frühlingszwiebeln schneiden, waschen, putzen... Kartoffeln 20 min kochen, Kohl 10 Mintuen kochen, Zwiebelringe in Butter rösten. Kartoffeln abgiessen, stampfen. Kohl abgiessen, abtropfen. Alles gut vermengen. Kräftig mit Pfeffer und bei Bedarf mit Salz würzen. Ich ess es gerne ohne alles, aber es eignet sich auch wunderbar als Beilage zu jeglichen Fleischgerichten.

Astrid 26.01.2005, 09.25| PL | einsortiert in: